Platzhalterbild

Großes Bauprojekt „Heidelberg Village“

speicherung

Im kommenden Jahr sollen die Bauarbeiten des weltgrößten Passivhaus-Komplex in Heidelberg abgeschlossen werden. Die Versorgung dieser Neubauten soll ausschließlich aus Solarstrom bestehen.

162 Wohneinheiten mit Dachgärten und grünen Wänden, an denen Pflanzen in die Höhe wachsen können, sind geplant. Der Freiburger Architekt Wolfgang Frey konzipierte die Wohnhäuser für das neue ökologische Quartier in der Stadt am Neckar.

The Huffington Post: Zum kompletten Artikel