Platzhalterbild

Solarenergie: unsere Energiequelle der Zukunft.

Mit Solarenergie nachhaltig und ressourcenschonend Strom produzieren.

Solarenergie? Wie funktioniert das? Eine Solaranlage besteht aus vielen einzelnen Solarzellen, die etwa so groß sind wie eine Handfläche. Oft sind 60 Solarzellen in einer Platte zusammengefasst. Eine solche Platte heißt Solarmodul und ist das Medium für die Produktion von Solarenergie. Eine Photovoltaikanlage auf einem Hausdach besteht beispielsweise aus 10 bis 100 solcher Solarmodule zur Produktion von Solarenergie. Das Sonnenlicht, das aus winzigen Energieträgern, den Photonen besteht, trifft bei Sonnenschein auf das Silizium in den Solarmodulen. Dadurch werden negativ geladene Elektronen frei, die nach oben zu den Leitungsbahnen wandern. Die positiv geladenen „Löcher“ wiederum wandern zur selben Zeit zum Rückseitenkontakt. Nun macht sich die Solarenergie, die Technik der Anziehungskraft zwischen positiv und negativ geladenen Teilchen zunutze.

Solarenergie ist ein höchst umweltfreundliche, emissionsfreie und geräuscharme Form der Energiegewinnung. Und die Sonne steht kostenlos zur Nutzung der Solarenergie zur Verfügung.